TuS Niederaden III - Vierte 3:5 - News

News anzeigen (56) Archiv anzeigen (1094) News-Kategorien anzeigen





TuS Niederaden III - Vierte 3:5


Es war von Beginn an eine packende Begegnung. Mirko Schmitt hatte die erste Chance auf Seiten der Heerener, sein Versuch verfehlte das Tor aber knapp. In der 13. Minute erwischte es den BSV eiskalt: Der Schiedsrichter erkannte eine mehr als eindeutige Abseitsposition des Niederadener Angreifers nicht, der TuS ging dadurch mit 1:0 in Führung. Der BSV zeigte sich nicht lange geschockt. Praktisch im Gegenzug traf Schmitt zum 1:1-Ausgleich. Die Blau-Gelben bestimmten in der Folgezeit die Partie, Niederaden war durch Konter jedoch stets gefährlich. Eine erneut falsch beurteilte Abseitssituation brachte NIederaden erneut in Front. Libert Nedim Kilicaslan war mit dieser Entscheidung nicht einverstanden und meckerte so lange, bis er mit Gelb-Rot vom Platz musste. Kurz vor der Halbzeit dann die nächste strittige Entscheidung: Nach einer TuS-Ecke landete plötzlich ein "Störball" im BSV-Strafraum, der Schiedsrichter übersah auch dies, ließ weiterlaufen, wodurch der TuS auf 3:1 erhöhen konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam der BSV vollkommen verändert aus der Kabine. Nach gutem Zuspiel von Sascha Kisslat traf der reaktivierte Thomas Heinrich zum 2:3. Heeren witterte Morgenluft und wurde kurze Zeit später mit dem Ausgleich belohnt. Wieder war es Heinrich, der nach einer Flanke von Marcel Kohn zum 3:3-Ausgleich einköpfte. Zwanzig Minuten vor dem Spielende dann die Führung. Spielertrainer Thomas Holdack war per Fernschuss zum 4:3 erfolgreich. Kurz danach sah auch ein Niederadener Akteur die Ampelkarte, Thomas Heinrich besorgte letztendlich mit seinem dritten Treffer den 5:3-Endstand.

 

Volkermann - Kilicaslan, Utermann, Heidrich, Schmitt (69. Heinsch), Holdack, Duy, Kisslat, Heidrich, Klemme (72. Schulze-Bramey), Kohn

vom 05.10.09 um 00:00