E-Jugend des BSV Heeren glänzt bei Kamener Stadtmeisterschaft auf ganzer Linie. - News

News anzeigen (31) Archiv anzeigen (1140) News-Kategorien anzeigen



Banner
Banner
Banner
Banner


E-Jugend des BSV Heeren glänzt bei Kamener Stadtmeisterschaft auf ganzer Linie.


Am Ende schallte es von den Rängen „hier regiert der BSV“ und das nicht zu unrecht. Wir schickten drei Teams ins Rennen, wobei die E1 sich mit den anderen E1-Mannschaften der Kamener Vereine messen musste und die E2 und E3 spielten gegen die anderen Reservemannschaften um den Titel des E2-Stadtmeisters. Beide Turniere fanden zeitgleich im Wechsel statt.

 

     

 

Die E1 startete gegen den VfL Kamen und kam sofort gut ins Turnier. Den knapp besetzten Gegner besiegte das Team um das Trainertrio Thorsten Vieth, Jens Nehring und Sascha Fischer mit 10:0. Im zweiten Spiel musste das Team gegen den SuS Kaiserau ran, die überraschend im ersten Spiel gegen den Kamener SC patzten. Obwohl die Mannschaft aus Methler unter Zugzwang stand, konnte sie kaum Torchancen herausspielen. Wir wiederum konnten eine Vielzahl an Chancen nicht nutzen und scheiterten am sehr gut aufgelegten Schlussmann. In der sechsten Spielminute nutzte unser Team einen Abpraller vom Torhüter zur 1:0 Führung. In der Folgezeit rettete der Kaiserauer Schlussmann außerhalb des Strafraums mit den Händen. Dadurch erhielt er zu Recht eine 2 Minuten Strafe und zu unserem Überraschen gab es einen Strafstoß, den wir leider nicht einnetzen konnten. In Unterzahl konnte der SuS nichts mehr entgegensetzen. Das letzte Spiel der Vorrunde sollte am Ende des Turniers auch das Finalspiel sein. Im letzten Gruppenspiel gegen den Kamener SC konnten unsere Jungs von Beginn an das Heft in die Hand nehmen. Ruck Zuck hieß es 4:0 für uns. Kurz vor Schluss erzielte der KSC einen Treffer, jedoch wurde im Gegenzug der alte Abstand wieder hergestellt. Das 5:1 ist zugleich auch der Endstand gewesen. Geschuldet der Situation, dass dieses Spiel für die Final-Konstellation egal gewesen ist, wusste man das Ergebnis nicht einzuschätzen. Vor dem Finale wurden die Jungs so eingestimmt, dass sie das letzte Spiel vergessen sollten, um alles zu geben für unser Tagesziel. Dies wurde von den Spielern unserer E1 zu 100% erfüllt und in einem ungefährdeten Finale setzen wir uns mit 3:0 durch und holten uns den verdienten Stadtmeistertitel. Dadurch geht der Pokal erneut nach Heeren, da die E1 des letzten Jahres auch den Titel holte. Mega!!!

4 Siege und 19:1 Tore

 

Im Parallelturnier startete unsere E3 gegen die zweite des Kamener SC. Die Jungs konnten gut mithalten, blieben jedoch vor dem gegnerischen Tor zu ungefährlich und mussten eine 0:2 Niederlage zum Start hinnehmen. Auch unsere E2 startete in das Turnier gegen den Kamener SC 2, jedoch erzielte das Team unter der Leitung von Sven Sommer und Marco Volkery drei Treffer und setzte sich verdient mit 3:0 durch. Im zweiten Spiel der E3 stand dem Team die dritte des KSC gegenüber. In einem aufregenden Spiel ging es hin und her. Den goldenen Treffer der Partie erzielte das Heerener Team, zur Freude des Trainertrios Ralf Maron, Arkadius Schier und Korab Daci. Im zweiten Spiel der E2 hieß der Gegner SuS Kaiserau 2 und es ging heiß her. In einem offenen Spiel konnten unsere Jungs in den entscheidenden Situationen die Chancen nicht nutzen und musste  sich 2:1 geschlagen geben. Nun gab es die unausweichliche Begegnung beider Heerener Mannschaften. In einer fair geführten Partie von beiden Seiten stand es bis zur 6. Spielminute 2:2. Beide Teams kämpften um den Ball, jedoch konnte die E2 mit zunehmender Spielzeit das Ruder übernehmen und zwei weitere Treffer zum 4:2 Endstand erzielen. Im letzten Spiel der Gruppenphase brauchte unsere E2 „nur“ einen Sieg gegen die dritte des KSC. Diese Aufgabe erwies sich schwerer als gedacht. Man konnte zwar den Führungstreffer erzielen, jedoch wollte der zweite Treffer nicht ins gegnerische Tor. Zudem wurde ein klarer Treffer des BSV nicht gegeben, da die gut pfeifende Schiedsrichterin in dieser Situation den Vorteil nicht erkannt hatte und durch den Pfiff das Spiel unterbrach. Bis zum Ende blieb es bei diesem knappen Ergebnis und das Ticket fürs Finale wurde, aufgrund des besseren Torverhältnisses, gelöst. Im letzten Spiel der Vorrunde musste unsere dritte gegen die Reserve des SuS Kaiserau ran. Der SuS brauchte einen 5 Tore Vorsprung, um sich für das Finale zu qualifizieren. Aber nicht mit unserer dritten! Das Team stellte sich nicht nur hinten rein, sondern spielte mit. Nach dem 0:1 Rückstand erzielte das Heerener Team den Ausgleich. Kurz vor Ende musste das gut mithaltende Team das 1:2 hinnehmen. Dies blieb so bis zum Ende, jedoch muss man vor der kämpferischen Leistung den Hut ziehen und das Team qualifizierte sich somit für das Spiel um Platz drei, welches erneut gegen den SuS Kaiserau 2 gespielt werden musste. Auch in diesem Spiel wuchs unsere E3 über sich hinaus und beendete die Partie mit 1:1 gegen den Favoriten. Im Neunmeterschießen krönte das Team die tolle Leistung und holte sich einen super dritten Platz. Im Finale musste nun die E2 gegen den Kamener SC 2 ran. Zumeist dominierte unser Team die Begegnung und ließ nur wenige Chancen zu. Auf der anderen Seite konnten die zahlreich rausgespielten Chancen nicht genutzt werden  und somit ging auch diese Partie ins Neunmeterschießen. Nachdem unser erster Schütze das Tor verfehlte, wendete sich das Blatt noch und auch bei der E2-Stadtmeisterschaft steht eine Heerener Mannschaft ganz oben. TOP!!!

vom 12.01.20 um 23:08