5. Spieltag: 6 Spiele / 3 Siege / 2 Niederlagen / 13:11 Tore - News

News anzeigen (42) Archiv anzeigen (1073) News-Kategorien anzeigen





5. Spieltag: 6 Spiele / 3 Siege / 2 Niederlagen / 13:11 Tore


Spielbericht der ersten Damen:

 

Nach dem erfreulichen deutlichen Sieg im Pokal unter der Woche ging es mit breiter Brust ins schwere Auswärtsspiel nach Wickede. Der Gegner machte es uns in Halbzeit eins sehr schwer, gute Torchancen herauszuspielen. Zwar waren wir die dominantere Mannschaft und hatten auch den ein oder anderen Torabschluss, ein Tor wollte aber noch nicht fallen.
Trauriger Höhepunkt war die schwere Verletzung von Jacki, die zur Zeit eine super Form hatte.
In Halbzeit zwei schafften wir es dann aber, Wickede noch weiter in die eigene Hälfte zu drängen. In der 52. Minute war es Dana die die Situation schnell erfasste und aus 25m die Torfrau einfach mal zum 1:0 überlupfte. Die Führung gab uns noch mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit. Keine Viertelstunde später konnte Wickede den Ball im eigenen Strafraum nicht entscheidend klären. Anna kam 14m vorm Tor an den Ball, fackelte nicht lange und setzte die Kugel platziert zum 2:0 ins untere Eck. Zwar versuchte Wickede noch einmal den Anschluss zu erzielen, die wenigen Möglichkeiten, die sie herausspielen konnten, wurden aber nicht gewinnbringend verwertet. So setzte die kurz zuvor eingewechselte Celin den Schlusspunkt. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde Vanessa über die rechte Seite geschickt. Celin erkannte die Situation, startete durch und wurde von Vanessa mustergültig bedient, so dass sie keine Probleme hatte zum 3:0 Endstand einzuschieben (mit dem Bauch).

Der dritte Sieg im dritten Spiel. Ein gelungener Auftakt in die Saison.

 

Quelle: Facebook: BSV Heeren 1. Damen

 

 

Spielbericht der ersten Mannschaft:

 

Sebastian Eckei, Trainer Heeren: „Heute verfolgte uns das Pech. Gleich nach wenigen Minuten verletzten sich zwei Spieler bei uns schwer, sie werden uns in den kommenden Wochen auch definitiv fehlen. Nach einem nicht gesehenem Handspiel bekamen wir einen Konter und anschließend das 1:0. Das 2:0 fiel durch ein dummes Foulspiel und das 3:0 wiederum durch einen Ball, welcher eigentlich schon im Aus gewesen ist. Auch wenn ich diese Art von jungen und entschlossenen Schiedsrichtern mag, muss ich sagen, dass er in diesem Spiel einige falsche Entscheidungen traf, die uns auch bitter trafen. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns viel vor, dies klappte zunächst auch sehr gut, zumindest bis wir in der 58. Minute eine unberechtigte rote Karte bekamen. Nach dieser Aktion hätten wir uns eigentlich hinten reinstellen müssen, um noch weitere Tore zu verhindern. Trotzdem kann ich meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen, da sie heute bis zur letzten Minute kämpfte und einfach nicht aufgab. Auch wenn es ein verdienter Sieg für Oberaden war, hätte das Spiel niedriger ausfallen müssen.“

BSV Heeren: Solty, Brandt  (2. Börner), Kissing, Hilbk-Kortenbruck, Joost, Saenthamma, Kloeter (60. Nüsken), Böcker, Herbort, Volkmer, Becker (21. Weiss)

Tore: 0:1 (28.) Karadag, 0:2 (32.) Yilmaz, 0:3 (40.) Karadag, 0:4 (52.) Sevindir, 0:5 (54.) Yilmaz, 1:5 (63.) Weiss, 1:6 (64.) Karadag, 1:7 (70.) Jaszmann, 1:8 (74.) Yilmaz

Bes. Vork. Rote Karte für Heeren (58.)

 

Quelle: SKU

 

 

Spielbericht der zweiten Damen:

Die zweite Damen musste im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger eine knappe Niederlage hinnehmen. Es Butterwinkel dauerte es bis zur 55 Spielminute bis die Zuschauer den ersten Treffer sahen. Dieser fiel durch Nina Schulze zu Freude der Heerener Anhänger. Leider konnte der Gastgeber die Partie in den letzten 5 Minuten drehen durch zwei Lastminute-Treffer. Endstand 1:2

 

 

Spielbericht der zweiten Mannschaft von Dennis Andrejewski:

Aufatmen im Lager der Zweiten

Nach einem satten Fehlstart, mit vier zum Teil knappen Niederlagen, sammelte die Zweite den ersten sehnsüchtig erwarteten Dreier. Beim Derby gegen den Nachbarn TuS Alte Heide wurde wieder auf die gewohnte 4-5-1 Formation umgestellt. Dadurch wurde von Anfang an ein Übergewicht im Mittelfeld erzeugt. Alte Heide stand tief und ermöglichte somit einen geordneten Spielaufbau. Durch eine ansehnliche Gesing/Standop-Kombination war es Noel Dobras der das 1:0 in der 14. Minute markierte. Eine weitere große Möglichkeit lies Dobras leider aus. Seine Begründung war: „ich hatte zu viel Zeit beim Abschluss“ Mit der 1:0 Führung ging es auch in die Pause. Das Trainerduo Andrejewski/Prause forderte klarere Pässe und mehr Ruhe im Spiel. Dies wurde anschließend perfekt umgesetzt: Alte Heide wurde mehr und mehr hinten eingeschnürt. Vor allem durch hohes Pressing und enorme Laufbereitschaft wurde der Druck in den folgenden 45 Minuten hoch gehalten. Schließlich waren es Robin Gesing (56. , 65.) , Noel Dobras (70., 78.) und Felix Hohmann (83.) die das Ergebnis kontinuierlich ausbauen. Auch vom zwischenzeitlichen Anschluss zum 1:4 (77.) ließ man sich keineswegs aus der Ruhe bringen.

Ein besonderer Dank geht an Noel Dobras und Felix Hohmann, die aus der Ersten zur Unterstützung mit dabei waren. Auch die Dritte hat wieder alles gegeben um uns gegen den ehemaligen Verein zum Sieg voranzutreiben. Außerdem lieferte Bogdan Satcau aus der Dritten ein tolles und engagiertes Spiel ab.

Nächsten Sonntag hat die Zweite spielfrei.

 

Spielbericht der dritten Mannschaft:

 

Zurück in der Spur.

Die Dritte setzt nach der Ersten Niederlage, 1 Woche später ein weiteres Ausrufezeichen.
Ein abgeklärtes 2:0 gegen Niederaden II war der dritte Heimerfolg in Serie. Somit führt man die Heimtabelle ohne Punktverlust und 8:2 Toren an.
Insgesamt konnte man wieder auf Platz 2 klettern, auch weil alle spielenden Konkurrenten diesen Sonntag verloren.

 

-----NEUZUGANG-----

Am heutigen Sonntag konnte man noch einen Neuzugang präsentieren. Marc Ziehm wechselt ablösefrei aus dem Hamburger Raum zum #BSVIII und das Trainerteam kann schon im nächsten Spiel auf ihn zurückgreifen.

 

-----ZWEITE SCHLÄGT ALTE HEIDE-----

Nach dem Spiel schaute die Dritte, gespannt auf die Folgepartie BSVII gegen TuS Alte Heide. Bogdan unterstützte das Team und es konnte ein deutlicher 6:1 Sieg eingefahren werden.

 

1:0 Pepe
2:0 Witte

 

Quelle: Facebook BSV III

 

vom 10.09.18 um 10:04