10. Spieltag: 4 Spiele / 2 Siege / 2 Niederlage / 14:13 Tore - News

News anzeigen (46) Archiv anzeigen (1067) News-Kategorien anzeigen



Banner
Banner


10. Spieltag: 4 Spiele / 2 Siege / 2 Niederlage / 14:13 Tore


Kamener SC – 1. Herren 2:1 (0:0)

 

BSV-Trainer Sebastian Eckei: Ich muss sagen, dass ich über die heutige Schiedsrichterleistung echt sprachlos bin. Ich wurde nach 30 Minuten vom Platz gestellt, da ich laut Spielbericht öfters Kritik an den Schiedsrichter geäußert hätte, obwohl das überhaupt nicht stimmt. Ansonsten bekam  der KSC noch einen unberechtigten Elfmeter, der auch verwandelt wurde. Unser Spiel war trotz alledem keine sonderlich gute Leistung. Wir waren einfach zu harmlos. Der KSC war ebenfalls nicht gut im Spiel, hatte aber trotzdem mehr Chancen. Wir bekamen dann kurz vor Schluss noch einen Elfmeter, den wir unglücklicherweise verschossen haben. Ich bin wirklich sprachlos über dieses Spiel, auch wenn unsere Leistung definitiv verbesserungswürdig ist.

BSV: Solty, Brandt, Kissing, Kortenbruck, Kloeter, Böhmfeldt, Böcker, Herbort, Dobras (58.Weiss), Ittermann (46.Honorio), Ernst

 

Quelle: SKU

 

 

1. Damen - Fortuna Walstedde 4:2 (2:1)

 

Den nächsten wichtigen Dreier konnten wir nach hartem Kampf gegen Walstedde einfahren. Wir hatten merklich Probleme ins Spiel zu kommen, standen zu weit vom Gegner weg und hatten mit anfänglichen massiven Fehlpässen im Spielaufbau zu kämpfen. Trotzdem gehörte die erste 100%ige Chance uns. Dana scheiterte aber leider an der Torfrau. Im Gegenzug vergab dann die Fortuna eine Riesengelegenheit. Nach einer Viertelstunde kamen wir dann besser ins Spiel und konnten den ersten Klasse herausgespielten Angriff direkt zur 1:0 Führung nutzen. Sina entschied das Duell auf der Außenbahn für sich, legte im Strafraum quer auf Mona, die mit einem strammen Schuss einnetzte. Nur 3 Minuten später konnten wir einen ähnlichen Angriff über die andere Seite starten. Zwar wurde Vanessas Hereingabe noch geblockt, Lea setzte aber nach und bediente Mona in zentraler Position vorm Tor. Wieder blieb sie eiskalt und setzte das Leder gekonnt zur 2:0 Führung flach ins untere Eck. In der Folge waren wir endlich im Spiel angekommen, erspielten uns weiter Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. So kam es, wie es leider kommen musste. Walstedde brachte einen Ball mach vorne, behauptete ihn und kam zum 1:2 Anschlusstreffer.
In der zweiten Hälfte machte es uns die Fortuna weiterhin sehr schwer. Immer wieder brachten sie lange Bälle in die Spitze und versuchten so zum Ausgleich zu kommen. Dank einer überragenden Angie, die eine überragende Partie ablieferte, blieb das zweite Tor aber fürs erste aus. Stattdessen war es Dana die auf 3:1 stellen konnte. Auf der Außenbahn angespielt kreuzte sie den Laufwege der Gegenspielerin, zog nach Innen und schob den Ball zentral vorm Tor gekonnt an der Torfrau vorbei. Wieder schafften wir es aber nicht den Deckel drauf zu machen. Wieder wurde ein langer Ball auf unsere Viererkette gespielt. Das 1vs1 konnte die Stürmerin für sich entscheiden und Walstedde verkürzte auf 2:3. Den Schlusspunkt setzte dann aber Anna. Einen Ball in die Spitze wurde von der Abwehrspielerin unterlaufen und so ließ sich Anna nicht lange bitten. Sie zog aufs Tor, lupfte den Ball leicht an und stellte so auf 4:2. Ein verdienter Sieg, wenn auch wieder unnötig spannend gestaltet.

 

Quelle: Facebook

 

 

Kamener SC II – 2. Herren 7:3 (3:1)

 

Mit Personalsorgen fuhr die Reserve zur zweiten Mannschaft des  Kamener SC. Zu Beginn der Partie lies der BSV den Gastgeber nicht in Partie und erspielte sich einige Torchancen. Dass diese nicht genutzt wurden, rächte sich in der Folgezeit, da der KSC Fehler in der Abwehr gnadenlos ausnutzte und mit drei Treffern davonzog. Kurz vor der Halbzeit erzielte Andrejewski mit einem sehenswerten „Flatter-Freistoß“ das 3:1.

Kurz nach der Pause konnte der KSC den alten Torabstand wieder herstellen. Einen schönen Angriff über Kolodzinski, schloss Gesing erfolgreich zum 4:2 ab. In der  68. Spielminute traf der KSC erneut zum 5:3. Erneut nutzte Andrejewski einen Freistoß um sein Können zu zeigen. Zwei weitere Treffer des KSC führten zum 7:3 Endstand. Das Team hat trotz der teilweise Selbstverschuldeten Rückschläge nie aufgegeben und das ist eine positive Eigenschaft auf der man aufbauen muss. Des Weitern gilt es in Zukunft die unnötigen Fehler in der Abwehrreihe abzustellen.

 

 

2. Damen - SPIELFREI

Die zweite Damenmannschaft hat diesen Spieltag Spielfrei gehabt und nutzte die Zeit für ein gemeinsames Frühstück im Vereinsheim und anschließend wurde die erste Damenmannschaft angefeuert. Auch am nächsten Wochenenden hat das Team Spielfrei.

 

 

3. Herren – SuS Lünern II 6:2 (2:2)

Höchster Saisonsieg für die Dritte. Der BSV III gewinnt sein Heimspiel gegen SuS Lünern II mit 6:2. Eine kalte Dusche nach 30 Sekunden erwischte das Team zum 0:1. Das 1:1 hämmerte (Thor) Sölter, schlitzohrig nach einem Freistoß von der Außenlinie, ins kurze Eck. Michael „Pepe“ verwandelte ebenfalls sehenswert den ruhenden Ball zum 2:1 (siehe Video, Facebook) Kurz vor der Halbzeit kam der SuS wie die Jungfrau zum Kinde und markierte das 2:2. Nach einer klaren Halbzeitansprache und Einwechslung mit Sören spielte man nun viele Chancen raus. Der sichtlich spielerisch limitierte Gegner war nun überfordert und agierte mit Fouls im Minutentakt. Pepe schloss einen Konter zum 3:2 ab. Ehe die Stunde von Sören Sänger schlug. Mit Wut über seine nicht Startplatz Nominierung im Bauch und Gefühl im Fuß tanzte er die Abwehr wie Slalomstangen aus. Das 5:2 jagte er mit einem Dropkick ins lange Eck. Mark konnte noch auf 6:2 erhöhen.

Über 90 Minuten gab es keinen Zweifel an dem nächsten Heimsieg, der in dieser Höhe völlig ok ist. Coach Koch „Ab und an musst du auch mal ein ****** sein und die 3Punkte mitnehmen!“ Leider ereilte uns eine schlimme Nachricht vom alten Verein aus TuS Alte Heide 1929/49 e.V. Tom, der öfters den Kasten bei uns sauber hielt, verletzte sich wohl schlimmer im heutigen Spiel. Der BSVIII WÜNSCHT DIR BALDIGE GENESUNG!

 

Quelle: Facebook

 

vom 24.10.18 um 16:04