1. Heeren startet in die Saison - News

News anzeigen (51) Archiv anzeigen (1112) News-Kategorien anzeigen



Banner
Banner


1. Heeren startet in die Saison


Mit einem 33 Spieler umfassenden Kader gehen wir in die Meisterschaftssaison 19/20. Dieses hält der Trainerstab für notwendig um in der Breite besser für die kommenden schweren Aufgaben gerüstet zu sein.

 

Darunter als Neuzugänge dürfen wir begrüßen:

 

Andreas Gaida (SV Stockum)
Daniel Paul (SuS Kaiserau)
Fabian Kahlert (Kamener SC)
Kemal Akbulut (vereinslos)
Yasar Kaya (vereinslos)
Kai Friedrichs (reaktiviert)
Marlon Oboda (TSC Kamen)
Mark Barnefeld (South Soccers Dortmund)
Toprak Öztürk (SuS Kaiserau)
Kevin Pasternack (VFL Kamen)

 

SV Bausenhagen - BSV 0:6 (0:3)

 

Gelungener Auftakt auf der Alm. Mit einem 6:0 ließ der BSV am ersten Spieltag der Saison in der Kreisliga A2 nichts anbrennen: Martin Herbort erzielte drei Treffer -HATTRICK-, Tobias Kleinschmidt traf zweimal und Felix Ernst einmal.

 

 

Goalinhio's Spielbericht BSV - Königsborner SV 5:2 (1:1)

 

" Man was für ein Kick"


Mit einer tadellosen Leistung hinsichtlich Kampf, Laufbereitschaft u. spielerischer Qualität wurde der KSV verdient mit 5:2 bezwungen. Allerdings gingen die Gäste nach einer Ecke mit 0:1 in Führung. Doch das sollte uns nicht schocken. Das Spiel nahm ordentlich Fahrt auf, da beide Seiten sich nicht's schenkten. In der 24.min prüfte Martin Herbort per Freistoß den Keeper, der nur abklatschen konnte, Lennart Joost setzte den Nachschuss an die Latte. Kurz vor der Pause spielte der umsichtige Kevin Pasternack einen 30-Meter-Traumpass in die Füße von Martin Herbort, der dem Schnapper keine Chance ließ. 1:1 - Erster Jubel beim BSV-Anhang  Nach Wiederanpfiff zeigte der gut leitende Schiri (62.min) für den KSV auf den Punkt. Unser Schnapper Pascal Börner wehrte den Elfer nach vorne ab. Allen stockte der Atem, denn der Schütze kam zum Nachschuss. Doch unser "Teufelskerl" war schnell wieder auf den Beinen und hielt auch den zweiten Schuss.  - Auf der Bank u. auf dem Platz war kein Halten mehr  Ab da war klar, jetzt geht's richtig ab
Nur drei Minuten später spielte Felix Ernst einen "Zuckerpass" zu Tim Kloeter, der als Goalgetter den TW mühelos bezwang. 2:1 - Der Anhang flippte am Spielfeldrand aus  Und es kam noch besser, weil Gabriel Honorio (67.min) dem KSV-Schnapper den Ball abluchste und die Murmel über die Linie drückte. 3:1 - Riesen Stimmung Weitere 3 Minuten später wurde schon wieder gejubelt. Nach Vorarbeit von Martin legte Kevin quer auf Lennart, der zum 4:1 seinen Körper nutzte Dann gab es den zweiten Elfer (72.min) für Königsborn. Dieser wurde zum 4:2 genutzt. Den Schlusspunkt dieser sehr interessanten Begegnung setzte nach Traumpass von Sven Kissing wieder Martin, indem er den Keeper umkurvte. - 5:2, Ende, Spieler und Fantraube (schöne Bilder)

 

Aufstellung: Börner, F. Ernst, Joost, Kloeter (72. Kissing), Böhmfeldt, Honorio, Gaida (83. Nüsken), Barnefeld (46. Oboda), Herbort (86. Kleinschmidt), Pasternack, T. Ernst

 

Tore: 0:1 (8.min), 1:1 (44.min) Herbort, 2:1 (65.min) Kloeter, 3:1 (67.min) Honorio, 4:1 (70.min) Joost, 4:2 (72.min) FE, 5:2 (80.min) Herbort
bes Vork.: (62.min) Börner hält FE
Gelbe Karten: 18.min Pasternack (FS),
32.min Barnefeld (FS), 42.min T. Ernst (FS),
75.min Herbort (FS)

 

 

Goalinhio's Spielbericht Westfalia Wethmar- BSV 2:3 (1:2)

 

Im 3. Meisterschaftsspiel durfte am Ende wieder über einen knappen 3:2 Auswärtserfolg gegen eine kampfstarke Westfalia gejubelt werden. Unsere Mannen begannen ordentlich, denn bereits in der 8.min wurde Thilo Ernst unsanft gebremst. Den fälligen Freistoß hämmerte Martin Herbort aus ca. 25 Metern unter die Latte zur 0:1 Führung.  Wethmar hielt trotzdem weiter dagegen und bekam in der 23.min einen Elfmeter zugesprochen. Nun stand es 1:1... Der Aufreger in der 1.HZ ereigenete sich in der 36. Spielminute. Nach einem Handspiel eines Heimspielers bedrängten zwei Spieler unseren Marlon Oboda, weil er, über einen am Boden liegenden Spieler, sich nicht schnell genug entfernte. Marlon wurde in den Schwitzkasten genommen. Um sich daraus zu befreien, stieß er den Gegenspieler weg. Die Folge : Rot für Beide  Nun ergaben sich bei hohen Temperaturen deutlich mehr Räume. So wie in der 41.min als Gabriel Honorio über die 4er-Kette lupfte und mustergültig Thilo Ernst bediente. Thilo umkurvte den Keeper und schob zur 1:2 Führung ein. Im zweiten Durchgang zeigte der Schiri (53.min) für uns auf den Punkt. Leider ballerte Martin die Kugel an den Pfosten. Im weiteren Verlauf wurde der Ball von der vielbeinigen Abwehr zu ungunsten für uns zwei Mal von der Linie gekratzt. Urplötzlich nach einem Ballverlust im MF, gelang Wethmar das ärgerliche/unnötige 2:2. Der zweite Aufreger für uns (81.min) ergab sich aus einen regulären Treffer von Arne Volkmer nach Querpass von Kevin Pasternack. Der Jubel wurde vom Schiri im Keim erstickt, da er auf Abseits entschied. Es half nichts, nun folgten weitere wütende Angriffe. Ein Treffer muss noch her!!! Und ja, es war in Minute 87, als Martin die Kirsche auf den aufgerückten Patrick Nüsken ablegte. Unser Innenverteidiger schlenzte mit Auge an der Abwehr vorbei ins Netz. Nun war kein Halten mehr. Letztlich war es ein hart erkämpfter Sieg. Der Lohn dafür ist die Tabellenführung

 

Aufstellung: Solty, Oboda, Kissing, Öztürk (60. Gaida), Böhmfeldt (77.Volkmer), Honorio, Wrodarczyk (46. Pasternack), Herbort, Nüsken, Barnefeld, T. Ernst (44. Saenthamma)

 

Tore: 0:1 (8.min) Herbort, 1:1 (23.min) FE, 1:2 (41.min) T. Ernst, 2:2 (71.min), 2:3 (87.min) Nüsken
bes. Vork.: (53.min) Herbort verg. FE
Gelbe Karten: 21.min Solty (FE),
31.min Wrodarczyk (meckern),
68.min Böhmfeldt (FS),
82.min Volkmer (reklarmieren)
Rote Karten: 36.min Oboda u. Gegenspieler (Tätlichkeit)

 

 

Goalinhio's Spielbericht BSV - Rot-Weiss Unna 3:4 (1:2)

 

Im vierten Spiel gingen wir erstmalig als Verlierer vom Platz. Nötig war das auf keinen Fall!!! RWU lag bereits in der 18.min mit 0:2 in Front. (14. Foulelfmeter u. 18. Schuss im Strafraum).... Da haben wir zwei Geschenke verteilt. Das Spiel wurde von beiden Seiten offen geführt. Mark Barnefeld ballerte (22.min) die Kugel aus kurzer Distanz nach Flanke von Martin Herbort an die Latte. In der 23.min gelang Arne Volkmer nach Querpass von Gabriel Honorio der 1:2 Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel glichen wir auch sehr schnell zum 2:2 aus. Arne flankte in der 53.min auf Martin, der wiederum auf Thilo Ernst ablegte.Nach einer Stunde revanchierte sich Thilo und Martin sorgte für die 3:2 Führung. Nun hatten wir auch leichte Vorteile und suchten die entgültige Entscheidung. Das vierte Tor wollte aber einfach nicht fallen. Chancen waren genug vorhanden. Unna traf in der 73.min auch die Latte. In der 80.min landete ein Flachschuss zum Entsetzen der Blau/Gelben zum 3:3 im Netz. Nun wollten wir mit Macht das 4:3 erzielen. Leider kam es anders. In der 96.min fingen wir uns das 3:4 durch einen schnellen Gegenzug.

 

Letztlich haben wir beim Stand von 3:3 zu viel gewollt.

 

Aufstellung: Goldhahn, Joost, Saenthamma (83 Nüsken), Böhmfeldt, Honorio, Gaida, Wrodarczyk (46.Böcker), Akbulut (38.T.Ernst, 75.Pasternack), Barnefeld, Herbort, Volkmer

 

Tore: 0:1 (14.min) FE, 0:2 (17.min), 1:2 (23.min) Volkmer, 2:2 (53.min) T. Ernst, 3:2 (60.min) Herbort, 3:3 (80.min), 3:4 (90+6.min)
Gelbe Karten: 17.min Joost (FS),
43.min Volkmer (reklam.),
77.min Saenthamma (FS),
79.min Herbort (FS)

 

 

vom 05.09.19 um 17:16